Sie befinden sich hier:  Rahmenbedingungen

Rahmenbedingungen

Der Übergang vom Elternhaus in die Krippe stellt eine große Herausforderung für

das Kind dar. Es muss sich an neue Räume, unbekannte Situationen, einen

veränderten Tagesablauf, fremde Erwachsene und Kinder gewöhnen. Dazu kommt die tägliche mehrstündige Trennung von Mutter/Vater.

 

Um dem Kind einen behutsamen Einstieg zu ermöglichen, beginnen wir mit einer Eingewöhnungszeit. Mutter/ Vater oder eine dem Kind vertraute Person, begleiten das Kind in die Kinderkrippe und stehen während der Eingewöhnungszeit in der Einrichtung als „sicherer Hafen“ zur Verfügung.

In der Regel braucht das Kind für die Eingewöhnung drei Wochen - in der Ganztagsgruppe vier Wochen. Die Dauer bestimmt das Kind durch sein Verhalten.

 

Bitte beachten Sie bei Ihrem geplanten Arbeitsbeginn, dass wir nicht alle Kinder zur gleichen Zeit aufnehmen können, sondern monatsweise nur zwei Kinder.

 

Das vorherige Eingewöhnungsgespräch sowie die Eingewöhnung selbst sind unerlässlich und gesetzlich vorgeschrieben.